Rehabilitation

Wie lange werde ich krankgeschrieben?

Nach einer Kreuzband-OP wird man in aller Regel für ca. 6 Wochen krankgeschrieben. Entscheidend ist hier jedoch u.a. die Art der auszuübenden beruflichen Tätigkeit. Die Arbeit an einem Büroarbeitsplatz kann man bei normalem Heilungsprozess nach diesen 6 Wochen problemlos wieder aufnehmen. Das Führen eines Kraftfahrzeuges setzt jedoch eine volle Belastungsfähigkeit des Beines ohne Gehstützen voraus. Bei Berufen mit starker, körperlicher Tätigkeit besteht dagegen erst nach etwa 2-3 Monaten wieder eine Arbeitsfähigkeit. Das hängt wie gesagt vom Patienten und der auszuführenden Arbeit ab. Beispielsweise kann ein Polizeibeamter auch gut und gerne mal mehrere Monate nicht seinem Dienst nachgehen und längere Zeit ausfallen.

Wann darf ich wieder Sport treiben?

Wer nicht zufällig Profisportler ist und sein eigenes Ärzte-Team um sich herum hat, sollte vor allem auf Kontaktsportarten (z.B. Fußball, Handball, Basketball…) mindestens 9 Monate verzichten. Wann mit dem Sport wieder begonnen werden darf, hängt von der Operationsmethode (verwendete Transplantatart) um vom Erfolg der Rehabilitation ab. Leichtes Lauftraining / Joggen darf man in aller Regel ab dem 4. Monat nach der OP. Da eine solche Verletzung immer sehr individuell ausfällt, sollte unbedingt auf den Ratschlag der behandelnden Ärzte und Physiotherapeuten gehört werden. Der wohl häufigste Fehler von Freizeitsportlern liegt in der zu frühen Rückkehr zur so geliebten Sportart. Der Patient muss sich in Geduld üben und der Sehne die notwendige Zeit lassen um fest einwachsen zu können. Ein volles Rehabilitationsprogramm dauert bis zu einem Jahr.

Wie lange muss ich mit einer Gehhilfe / Krücken laufen?

Wie lange ein Patient mit Gehhilfen laufen sollte ist von Fall zu Fall verschieden und lässt sich daher nicht pauschalisieren. Dabei kommt es neben der Operationsmethode auch auf den Grad der Verletzung an (bsp. vorhandene Nebenverletzungen an weiteren Bändern oder Menisken). Die richtige Therapie und ein erfahrener Physiotherapeut tragen wesentlich zum Erfolg der Rehabilitation bei. Eine kräftige Beinmuskulatur erlaubt zudem eine frühere Rückkehr zur Vollbelastung. Um einen Richtwert zu liefern: Man darf davon ausgehen, dass der Arzt die Gehhilfen für ca. 6 Wochen verordnen wird. Eine Rückkehr zur Vollbelastung ist ca. 3 Wochen nach der OP möglich, die ersten wackeligen Schritte ohne Krücken ein paar Tage später.